Aktuelles > 2016
:: 2013 :: 2014 :: 2015 :: 2016 :: 2017 :: 2018
 

>>>Ernst-Robl Gedenkmarsch (Silvestermarsch) der Feuerwehrjugend in Sierndorf

Wie schon in den letzten Jahren fand auch heuer am 31. Dezember der schon traditionelle Ernst Robl Gedenkmarsch (Silvestermarsch) der Feuerwehrjugend Gruppen des Bezirks Korneuburg, dieses Jahr in Sierndorf statt.

Es nahmen ca. 100 Feuerwehrjugendmitglieder bzw Betreuer am Silvestermarsch teil.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2017

>>> Fotos


>>>Feuerwehrjugend sammelte Geld für Licht ins Dunkel

Am Vormittag des 24. Dezembers machten sich die Mitglieder der Feuerwehrjugend und Aktive wie schon in den letzten Jahren auf den Weg, um in Gaisruck und Pettendorf das Friedenslicht aus Bethlehem von Haus zu Haus zutragen.

Die Feuerwehrjugendgruppe Pettendorf

bedankt sich für die 1150 € die in Pettendorf und Gaisruck gespendet wurden.

Licht in Dunkel


>>> Fahrzeugbergung auf der B19 Gemeindegebiet Gaisruck 9. Dezember 2016
Fahrzeugbergung B19 am 9.Dezember 2016 Fahrzeugbergung B19 am 9.Dezember 2016 visual ligth boxby VisualLightBox.com v6.1

Am 9. Dezember um 09:28 Uhr wurde die FF Gaisruck und Pettendorf von Florian Stockerau zu einer Fahrzeugbergung auf die B19 im Gemeindegebiet Gaisruck gerufen.

Am Einsatzort angekommen fand man einen Pkw auf der Fahrerseite liegend vor. Die Lenkerin wurde bereits von einem nachkommenden Autofahrer aus dem Fahrzeug befreit. Der Pkw wurde wieder auf die Räder gestellt und von der Fahrbahn entfernt. Die Lenkerin wurde nicht verletzt.

Im Einsatz standen:

  • FF Gaisruck und Pettendorf mit 13 Mann/Frau und 3 Fahrzeugen
  • Rettung
  • Polizei
  • Straßenmeisterei

>>> Ehrungen 2016

Am 8. Dezember wurden wieder einige Kameraden für ihre verdienstvollen Tätigkeiten in der Kaiserrast in Stockerau durch das Bezirksfeuerwehrkommando geehrt.

Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens "25 Jahre"
  • HLM Aichmann Josef
  • HLM Anzenberger Erich

>>> Fotos


>>> Vorsicht - Brandgefahr im Advent und zu Weihnachten!

 

Alle Jahre wieder steigen in der Advent- und Weihnachtszeit die Brandunfälle sprunghaft an. Und alle Jahre wieder sind in den meisten Fällen Leichtsinn und Unachtsamkeit die häufigsten Gründe dafür, daß rund 500 Familienfeiern ein "feuriges" Ende finden. Dabei ist es so einfach, ein "Weihnachsfeuer" zu verhindern:

BRANDGEFAHREN DURCH..

Brennende Kerzen auf Adventkränzen und Christbäumen, Sternspritzer, Entzündungsgefahr durch zu nahe am Baum abgestellte Geschenke (Verpackung der Geschenke)

BRANDSCHUTZTIPP

Stellen Sie Ihren Adventkranz, Ihr Weihnachtsgesteck, Ihren Christbaum nicht unmittelbar auf oder neben brennbare Stoffe wie Polstermöbel, Vorhänge udgl., schaffen Sie sich für Ihren Christbaum einen ordentlichen Christbaumfuß an, der womöglich mit Wasser gefüllt werden kann und auf einem unbrennbaren Untergrund steht. Ihre Weihnachtsgeschenke, der Christbaum und andere brennbare Materialien sind durch die glühend abspritzenden Funken der Wunderkerzen und Sternspritzer akut gefährdet.

Entzünden Sie die Kerzen Ihres Christbaumes von oben nach unten und lassen Sie die Kerzen nie ganz herunterbrennen. Wußten Sie, daß 10 cm über der Kerzenflamme noch eine Temperatur von ca. 280° C herrscht? Achten Sie daher darauf, daß Zweige und Dekorationsmaterial einen möglichst großen Abstand zu den Kerzen aufweisen.

Das Reisig der Adventkränze, der Weihnachtsgestecke und Christbäume trocknet in Ihrer warmen Wohnung innerhalb einer Woche aus.
Die ausgetrockneten Nadeln können durch einen Funken, eine ganz herunterbrennende Kerze udgl. entzündet werden und verbrennen mit großer Hitze explosionsartig.

Ein geeignetes Löschgerät sollten Sie für alle Fälle trotzdem bereithalten. Ein Kübel Wasser (bzw. Handfeuerlöscher) und eine Wolldecke (keine Kunstfaser) sollten als Löschhilfe immer bereitstehen.

Eines müssen Sie jedoch immer beachten:

"Lassen Sie offenes Feuer und Licht nie ohne Aufsicht!"

 

 


>>> Abschluss Truppmann des UA Hausleiten in Pettendorf

Am Dienstag den 11. Oktober 2016 fand in Pettendorf die diesjährige Abnahme des Abschlusses Truppmann statt.

Die 7 Teilnehmer aus der Gemeinde Hausleiten mussten je eine Station (Technsicher Einsatz, Löschgruppe) gemeinsam in Gruppen bewältigen und einen Kreuzerltest abgelegt.

Pisecker Sascha, Hengl Reinhard jun., Aichmann Christoph und Siederer Ines(FF Pettendorf),

Keck Natalie und Keck Jessica (FF Hausleiten) und Thyri Thomas (FF Schmida)

>>> Gratulation an unsere Jungflorianis zur bestanden Prüfung <<<


>>> Hochzeit von Michael Hainzlmaier & Sabrina Pisecker am 24. September 2016
1

Am Samstag, 24. September 2016, gaben sich der Kommandant-Stellvertreter aus Pettendorf, Michael Hainzlmaier und Sabrina Pisecker - Betreuerin der Feuerwehrjugend, das Ja-Wort!


Die Mitglieder der Feuerwehr Pettendorf gratulieren den beiden recht herzlich und wünschen ihnen Alles Gute in ihrer gemeinsamen Zukunft!


>>> Auspumparbeiten Pettendorf - Neufeldgasse am 19. September 2016

Am 19. September um 14:27 Uhr wurde die FF Pettendorf zu Auspumparbeiten in Pettendorf in die Neufeldgasse gerufen.

Bei Baggerarbeiten wurde die Ortswasserleitung beschädigt. Das Wasser wurde mittels Tauchpumpe aus der Baugrube gepumpt und von den Gemeindemitarbeitern die Wasserleitung repariert.

Nach rund einer Stunde konnte die FF Pettendorf wieder einrücken.


>>> Zivilschutzalarm in Österreich

Am Samstag, den 1. Oktober 2016 wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr werden die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" in ganz Österreich ausgestrahlt werden.

Weitere Information zu diesen Alarmen finden sie bei den angeführten Link oder im Menü unter Zivilschutz

Ihre Freiwillige Feuerwehr Pettendorf

>>> Warn u. Alarmsystem in Österreich: Sirenensignale

>>> Sicherheitsinformationszentrum


>>> Erlebniswochenende unserer Feuerwehrjugend in Velden am Wörthersee

Anlässlich des 20. Bestandsjubiläum im Jahr 2014 erhielt unsere Feuerwehrjugend einen Gutschein für ein Erlebniswochenende bei unserer Partnerfeuerwehr in Velden am Wörthersee.

Am 29. Juli war es nun endlich soweit, dass wir diesen Gutschein auch eingelöst haben. Die Feuerwehrjugend verbrachte samt Betreuer und einigen Kameraden ein tolles Wochenende am Wörthersee.

Highlights von diesem Wochenende waren:

  • Führung im FF-Haus
  • Übernachtung im FF-Haus
  • Bananenboot fahren am Wörthersee
  • FF-Boot fahren am Wörthersee
  • Grillabend mit der FJ+FF Velden
  • Fahrt mit der Teleskopmastbühne
  • Ausflug zum Pyramidenkogl

Alle hatten sehr viel Spaß - DANKE an die FF Velden am Wörthersee

>>> Fotos


>>> Fahrzeugbergung auf der B19 Richtung Stranzendorf am 29. Juli 2016

Am 29. Juli um 21:35 Uhr wurde die FF Pettendorf von Florian Stockerau zu einer Fahrzeugbergung auf die B19 gerufen.

Am Einsatzort angekommen waren bereits die Rettung und die Polizei vor Ort. Ein Lenker eines Seniorenfahrzeuges hatte auf der B19 aus unbekannter Ursache einen Verkehrsunfall.

Das Fahrzeug wurde geborgen und gesichert abgestellt. Der Lenker wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Nach ca 30 min war die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.


>>> Wir Gratulieren zum Baby
storch

Die Freiwillige Feuerwehr Pettendorf wünscht

Lena & Verwalter Liebl Karl jun.

Alles Gute zum Nachwuchs

>>> Babygalerie


>>> 44. NÖ Landesfeuerwehrjugendlager in Amstetten (Bezirk Amstetten)

Gruppenbewerb

Am Donnerstag den 7. Juli um 5:30 Uhr hieß es Abfahrt vom Feuerwehrhaus zum diesjährigen Feuerwehrjugendlager nach Amstetten. Heuer erstmalig mittels Autobus gemeinsam mit den FJ Gruppen aus Hausleiten und Seitzersdorf-Wolfpassing.

Dort angekommen ging es auch schon mit dem Aufbau des Zeltes los.

Am Donnerstag fanden auch noch die Einzel-Bewerbe in Bronze und Silber statt.

Im Einzelbewerb in Bronze nahm Florian Fabrizii und in Silber nahm Christina Steinmetz teil.

Am Freitag stand am Vormittag der Gruppenbewerb in Bronze am Programm.

Gemeinsam mit den FJ Gruppen aus Hausleiten und Seitzersdorf-Wolfpassing bildeten wir 2 Gruppen die beide in der Wertung in Bronze teilnahmen und die Plätze 67 und 167 belegten.

Zum Abschluss fand am Sonntag um 9 Uhr die Siegerehrung statt. Danach ging es wieder ab nach Hause.

>>> Fotos

http://www.jugend.feuerwehrjugend-noe.at


>>> Bezirksfeuerwehrjugendbewerb in Oberrohrbach

Bezirksfeuerwehrjugendbewerbe in Bisamberg

Am 25. Juni fand der diesjährige Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Oberrohrbach statt.

Im Einzelbewerb nahm Florian Fabrizii in Bronze und Christina Steinmetz in Silber teil.

Gemeinsam mit den FJ Gruppen aus Hausleiten und Seitzersdorf-Wolfpassing bildeten wir 2 Gruppen. Die beide in der Wertung in Bronze teilnahmen und die Plätze 5 und 7 belegten.

Das Bezirksfeuerwehrkommando und Funktionären des Bezirks- und Abschnittskommandos gratulierten allen Teilnehmern zu den Leistungen.

 


>>> Technische Übung am 20. Mai 2016

>>>Fotos >>> Video

Am Freitag den 20. Mai 2016 fand bereits die 4. Übung in diesem Jahr statt.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem Pkw, wobei eine Person (Übungspuppe) im Pkw eingeklemmt war und eine Person verletzt war.

 


>>> Florianifeier und Ehrungen beim Dorffest in Hausleiten

>>> weitere Fotos

Text & Fotos: OBI Karl Lindner (FF Zaina)

Am Sonntag, dem 1. Mai 2016, fand die Florianifeier des Unterabschnittes Hausleiten im Rahmen des Dorffestes in Hausleiten statt. Der Festgottesdienst am Hauptplatz der Marktgemeinde wurde von Feuerwehrkurat Mag. Andreas Guganeder und Diakon Wolfgang Stark zelebriert und von der Musikkapelle Hausleiten musikalisch umrahmt. Im Zuge der Messe wurden auch die Jungfeuerwehrmitglieder aus dem Unterabschnitt durch Unterabschnittskommandant HBI Werner Braun feierlich angelobt. Seitens des Bezirksfeuerwehrkommandos Korneuburg nahm VR Andreas Steuer und seitens des Abschnittsfeuerwehrkommandos Stockerau ABI Josef Haselberger und HV Kurt Kaup im Anschluss an die Messe Auszeichnungen verdienter Feuerwehrmitglieder vor. Und auch Bürgermeister Josef Anzböck und Vizebürgermeister Franz Weiß ehrten die nach den Wahlen im Jänner ausgeschiedenen Funktionäre der Feuerwehrkommanden des Unterabschnittes.

Als neue Feuerwehrmitglieder angelobt wurden:


Thomas Thyri (FF-Schmida), Stefan Wiesel, Sascha Pisecker, Ines Siederer, Doris Schmatz,  Michaela Lederer, Reinhard Hengl, Hanna Einfalt und Christoph Aichmann (alle FF-Pettendorf)

Auszeichnungen des Landesfeuerwehrverbandes erhielten:

Verdienstzeichen 2. Klasse:
EHBM Johann Schretzmayer (FF-Pettendorf)

Verdienstzeichen 3. Klasse:
EBI Gerald Heindl (FF-Zissersdorf)

Verdienstmedaille 3. Stufe:
BI Günter Pegrisch (FF-Zaina), BI Michael Hainzlmaier (FF-Pettendorf),
OBM Gerald Führer (FF-Seitzersdorf/Wolfpassing)

Ehrungen seitens der Marktgemeinde Hausleiten erhielten:

Ehrennadel in Bronze:
EOBI Michael Perzi (FF-Hausleiten)

 
Ehrennadel in Silber:

EBI Josef Picha (FF-Zaina), EV Josef Lederer (FF-Pettendorf), EBI Wolfgang Bruck (FF-Gaisruck), EBI Jürgen Schretzmayer (FF-Pettendorf), EBI Gerald Heindl (FF-Zissersdorf)

Ehrennnadel in Gold:
EV Herbert Fichtinger (FF-Perzendorf)


>>> Wissenstest & Wissenstestspiel der Feuerwehrjugend des Bezirks Korneuburg in Stetteldorf

>>> weitere Fotos

Nun war es wieder soweit am 12. März fand der jährliche Wissenstest & Wissenstestspiel der Feuerwehrjugend des Bezirks Korneuburg in Stetteldorf statt.

Dabei mussten die Jugendlichen sieben Stationen bewältigen um ihr Wissen unter Beweis zu stellen.

  • Testblatt
  • Geräte für den Brandeinsatz
  • Geräte für den Technischen Einsatz
  • Kleinlöschgeräte
  • Dienstgrade
  • Leinen und Knoten
  • Schutzausrüstung

Dabei gab es nicht nur Bronze und Silber sondern auch Gold. Es gab auch einige die Gold zum 2ten mal antraten.

Es nahmen 182 Teilnehmer am Wissenstest und Wissenstestspiel teil.

Zu diesen Leistungen gab es auch Lob vom Bezirks- und den beiden Abschnittsfeuerwehrkommandos.

Wissenstestspiel Bronze: Fabrizii Florian
  Steinmetz Christina
 
Wissenstest Silber: Aichmann Stefan
  Thyri Thomas
 
Wissenstest Gold: Schmatz Maria
 
Wissenstest 2xGold: Aichmann Christoph
Siederer Ines

>>>Winterschulung

Am 26. Februar fand die erste Schulung im neuen Jahr statt. BI Hainzlmaier Michael und EBI Schretzmayer Jürgen erklärt die Notstromversorgung bzw. die Bedienung des Notstromaggregates sollte es mal zu einem längeren Stromausfall kommen. Danach wurde noch Besprochen was bei einer Alarmierung zu tun ist.

 


>>>Feuerwehrjugend übt Richtigen Umgang mittels Feuerlöscher

Am 26. Februar 2016 übte die Feuerwehrjugend Pettendorf den richtigen Umgang mit Feuerlöschern, um im Ernstfall die Handgriffe zu beherrschen.

Dabei wurden die unterschiedlichen Löscherarten und die verschiedenen Brandschutzklassen näher besprochen. Außerdem wurde auf mögliche Gefahren hingewiesen.

>>> Fotos


>>> Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 22. Jänner 2016

Am 22. Jänner durfte OBI Ing. Schmatz Thomas die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Wahlen in Anwesenheit der Mannschaft und rgermeister Josef Anzböck eröffnen.

Neben den Bericht des Kommandanten, Kommandant-Stellvertreters, der Verwaltung, die Kassaprüfung, die Berichte der einzelnen Sachgebiete, die Planung für 2016 ,der Voranschlag standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Zum Kommandanten wurde Kommandant OBI Ing. Thomas Schmatz wieder gewählt (Kommandant seit 1991).

Da, BI Schretzmayer Jürgen nach 15 Jahren nicht mehr zur Wahl des Kommandanten-Stellvertreters zur Verfügung stand, wurde von der Mitgliederversammlung OLM Hainzlmaier Michael zum neuen Kommandanten Stellvertreter gewählt.

Auch Verwalter Josef Lederer legte nach 15 Jahren sein Amt als Leiter des Verwaltungsdienstes zurück. Zum neuen Leiter des Verwaltungsdienstes wurde der derzeitige Stv. Leiter des Verwaltungsdienstes HVM Liebl Karl jun. und zum neuen Stv. Leiter des Verwaltungsdienst Schmatz Christoph bestellt. SB Schretzmayer David – Ausbildung und SB Schretzmayer Carina – Feuerwehrmedizinischer Dienst legten nach 5 jähriger Dienstzeit ihre Funktionen als Sachbearbeiter zurück.

Im Anschluss an die Wahlen wurden BI Schretzmayer Jürgen, V Lederer Josef und HBM Schretzmayer Johann der Ehrendienstgrad verliehen.  Den von ihrer Funktion ausgeschiedenen KammeradInnen wurde eine Dankesurkunde verliehen.


EHBM Schretzmayer Johann leistete 25 Jahre seinen Dienst als Zugskommandant und 23 Jahre als Sachbearbeiter Atemschutz. Den scheidenden Kommandomitgliedern EBI Schretzmayer Jürgen und EV Lederer Josef wurden für ihre 15 jährigen Verdienste in Ihren Kommandofunktionen ein Ehrenfeuerwehrhelm holzgeschnitzt übergeben.

Das neue Kommando:

Kommandant: OBI Ing. Schmatz Thomas
Kommandant-Stellvertreter: BI Hainzlmaier Michael
Verwalter: V Liebl Karl jun.
Verwalter-Stellvertreter: VM Schmatz Christoph

v.l.n.r.: BI Michael Hainzlmaier, Bürgermeister Josef Anzböck,

OBI Ing. Thomas Schmatz, V Karl Liebl jun. und VM Christoph Schmatz

Dienstpostenplan 2016-2021

Zugskommandant: EBI Schretzmayer Jürgen
Zugstruppkommandant: LM Schmatz Andreas
Zugskommandomitglied: EHBM Schretzmayer Johann
Zugskommandomitglied: EHBM Hübl Franz jun.
Gruppenkommandant Gruppe 1: HLM Aichmann Josef
Gruppenkommandant Gruppe 2: OLM Anzenberger Erich
Gruppenkommandant Gruppe 3: LM Steinmetz Christoph
Atemschutzsachbearbeiter: SB Schöllerl Patrik
Nachrichtendienstsachbearbeiter: SB Ebermann Thomas
Zeugmeister: OLM Groiß Christoph
Fahrmeister: VM Schmatz Christoph
Jugendbetreuer: BI Hainzlmaier Michael
Jugendhilfsbetreuer: SB Pisecker Sabrina
Jugendhilfsbetreuer: VM Schmatz Christoph
Jugendhilfsbetreuer: FM Einfalt Lena
EDV Sachbearbeiter: OBI Ing. Schmatz Thomas
Öffentlichkeitssachbearbeiter: BI Hainzlmaier Michael
Ausbildner: HLM Kloud Rainer

>>>Jahresrückblick 2015